Wende auf Kosten der Bürger?

dumnrtregeDer “PR Report” bringt die wichtigsten Ergebnisse einer aktuellen Umfrage unter Journalisten zur sogenannten Energiewende, mit der die Bundesregierung den schrittweisen Umstieg von fossilen auf regenerative Energien fördern will: Für 53,7 % der Befragten sind die Verbraucher die Verlierer. Neun von zehn Teilnehmer sind zudem überzeugt, dass die Bevölkerung rund um das “Erneuerbare-Energien-Gesetz” (EEG) “nicht über einen ausreichenden Informationsstand verfügt”. Bereits Ende März hatte eine Studie der Universität Düsseldorf eklatante Schwächen der EEG-Kommunikation bemängelt. So wurden unter anderem die mangelnde “Glaubwürdigkeit der Beteiligten” und die wenig verständliche “Darstellung der komplexen Zusammenhänge” kritisiert. Dabei dürfte das Themengebiet für die Zukunft von größter Wichtigkeit sein.