Ist das wahr? Ehrensache!

“Wer die Wahrheit verrät, verrät sich selbst”, meinte Novalis. Der “Spiegel” berichtet über ein neu auf Deutsch erschienenes Buch des US-amerikanischen Verhaltensökonomen Dan Ariely  mit neuen Forschungsergebnissen, welche diese Sicht eindrucksvoll bestätigen: Bei der Wahrheit zu bleiben, ist vor allem eine Bestätigung der eigenen Selbstkonstruktion und damit, wenn man so will, schlicht eine Frage der Ehre. In Arielys Worten: “Wir betrügen genau so viel, wie wir mit unserem Selbstbild als einigermaßen ehrliche Menschen vereinbaren können.” Sein Rat: Wer seinen Gegenüber bei seiner Ehre packt, wird erheblich öfter keine Lügen aufgetischt bekommen. Gut zu wissen. Ungelogen.