Teilweise zum Erfolg

pmttluntndDie klassische Pressemitteilung gibt es offenbar kaum mehr. So richten sich neunzig Prozent der Presseinformationen inzwischen neben Journalisten auch an Kunden, Marketingverantwortliche oder sogar die breite Öffentlichkeit. Zu diesem Schluss kommt der neue “Social-Media-Trendmonitor” von news aktuell und Faktenkontor, über den das Fachmedium “PR Report” berichtet. Immer wichtiger werden dabei laut Umfrage ergänzende Zusatzangebote wie Fotos, Videos oder Hintergrundinformationen. Weniger überraschend: Zwei von drei Befragten stufen eine Bereitstellung für Smartphones als “wichtig” ein. Damit dürfte sich neben der Mobilität auch die Schlagzahl in der Medienarbeit weiter erhöhen.