Redekunst aus dem alten Rom

vrds Professor JankaWeit mehr als zweitausend Jahre sind vergangen seit seiner Ermordung im Jahr 43 v. Chr., und dennoch beeinflusst und befruchtet er die Rhetorik in Theorie und Praxis bis heute: Marcus Tullius Cicero, eine der bekanntesten und vielseitigsten Persönlichkeiten der römischen Antike und vor allem so etwas wie der Ahnherr der wissenschaftlich betriebenen Redekunst. Beim gestrigen Stammtisch der Regionalgruppe Bayern Weiterlesen »Redekunst aus dem alten Rom

Quadratur der Kommunikation

friedemann schulz von thunGestern führte ich eine kurze, aber charmante Twitterplauderei mit dem „Rhetorikmagazin“ und dem Kollegen Armin Sieber rund um das sogenannte Kommunikationsquadrat, eines der wichtigsten und meistverbreiteten Modelle zur zwischenmenschlichen Kommunikation. Entwickelt wurde das auch als Vier-Seiten- oder Vier-Ebenen-Modell bekannte Schema vom legendären Hamburger Kommunikationspsychologen FriedemannWeiterlesen »Quadratur der Kommunikation

Psychologischer Dämpfer

siegerposePsychologische Aspekte der Kommunikation sind eines meiner Steckenpferde. Dass vermeintliche Erfolgsgeheimnisse gelegentlich leider wissenschaftlich auf Sand gebaut sind, zeigt einmal mehr der Beitrag „Die sieben Mythen der Psychologie“ in der heutigen „Süddeutschen Zeitung“. Selbst einige der „plausibelsten Erkenntnisse, die wir so gerne glauben, lassen sich oft nicht bestätigen“. Das bedeutete zwar nicht, dass Weiterlesen »Psychologischer Dämpfer