Ungelogen ungemein nützlich

baronmuenchhausen„Alles Leben ist Lüge“, meinte der deutsche Lyriker Detlev von Liliencron vor mehr als einhundert Jahren. Nicht zuletzt wegen der Diskussion um den Einzug des sogenannten Postfaktischen in die Politik im Gefolge von Akteuren wie Trump oder Rechtspopulisten im Pegida-Umfeld hat die Beschäftigung mit der Lüge als bewusst vorgetragener Unwahrheit derzeit wieder Hochkonjunktur. Was häufig kategorisch verdammt wird, Weiterlesen »Ungelogen ungemein nützlich

Berauschender Applaus

Hanf Hände 2016Die sogenannte Brutkastenlüge zur Legitimierung der Irak-Invasion der USA, manipulierte Studien der Zigarettenindustrie oder gefälschte Wikipedia-Einträge – die Liste ließe sich noch lange fortsetzen: fragwürdige oder schlicht illegale Praktiken in der Medien- und Öffentlichkeitsarbeit. Die Public-Relations-Industrie kommt nicht weg von ihrem Image als Wahrheitsverdreher vom Dienst. In den vergangenen Tagen Weiterlesen »Berauschender Applaus

Weichenstellung Horrorbilanz

FreudentrauerErst jetzt wurde ich dank „PR-Magazin“ auf den schon rund zwei Wochen alten Beitrag „Peinliche Presseerklärungen. Falsch, verlogen, zynisch“ im „Handelsblatt“ aufmerksam. In ihm geht es wieder einmal um die Tendenz der Medien- und Öffentlichkeitsarbeit zur fast schon albernen Verschleierung und Beschönigung. Die Marschroute ist meist schon gleich an der überdehnten Überschrift einer Pressemitteilung zu erkennen – da Weiterlesen »Weichenstellung Horrorbilanz

Siebenfach durchgesiebt

SokratesWas darf, was soll man anderen erzählen? Viele kennen da noch aus der Grundschulzeit die berühmten drei Siebe, die Sokrates (links ein Ausschnitt aus einem Gemälde des französischen Historienmalers Jacques-Louis Davids) zugeschrieben werden: die Wahrheit („Ist alles, was du erzählen willst, auf seinen Wahrheitsgehalt hin überprüft?“), die Güte („Ist das, was du erzählen willst, gut oder wirkt es sich positiv aus?“) und die Notwendigkeit („Ist Weiterlesen »Siebenfach durchgesiebt

Zwischen Gag und waghalsigem Stunt

PR-TrickDeutsche Anwälte haben Mark Zuckerberg wegen Volksverhetzung angezeigt, und Redakteure der „Meedia“ meinen, das Ganze rieche „doch sehr nach PR-Stunt“ – alles womöglich nur Fassade, nur so zum Schein eben. Im Austausch mit einer Kollegin brachte mich das auf die sehr grundsätzliche Frage: Welche Rolle spielt Täuschung in der professionellen Medien- und Öffentlichkeitsarbeit? Für viele ist der sogenannte PR-Gag oder PR-Trick ja Weiterlesen »Zwischen Gag und waghalsigem Stunt