Auf eigene Faust teuflisch gut erzählt

Johann Wolfgang von Goethes „Faust“ ist vermutlich das berühmteste und bedeutendste Werk der deutschen Literatur. Die Tragödie um den Pakt eines Getriebenen mit dem Teufel prägt seit über zwei Jahrhunderten unsere Sprache und fesselt und inspiriert noch immer das Publikum. Am Freitag begann das Münchner Mehr …

Wenn du wüsstest, wie schön sie da singt

„Es menschelt im Abgrund“, übertitelte Hans Czerny seine Kritik zu dem wunderbar berührenden Film „Wenn du wüsstest, wie schön es hier ist“, einer wahren Perle unter Österreichs Regionalkrimis, wie die „Neue Osnabrücker Zeitung“ meint. In dem tiefgründigen Arte-und-ORF-Streifen von Andreas Prochaska ist mir neben dem Mehr …

Starker Premierenmoment

Erstaunlich lange hat’s gedauert: Mit dem Technologiekonzern Siemens gibt es erstmals auch in Europa einen Nutzer des neuen Twitter-Angebots „Moments“, bei dem man über den Kurznachrichtendienst nach dem „Best of“-Prinzip „Tweets zu einer zusammenhängenden Geschichte zusammenfassen und so kreatives Storytelling betreiben“ kann, wie die „Horizont“ Mehr …

Wenn Helden Haken schlagen

Packende Geschichten, um Botschaften zum Beispiel in Reden ebenso unterhaltsam wie wirkungsvoll zu vermitteln – darum ging es beim gestrigen Treffen der Regionalgruppe Bayern des Verbands der Redenschreiber deutscher Sprache (VRdS) in der Münchner Innenstadt. Diesmal hatten wir als Gastreferentin die erfahrene deutsch-schweizerische Journalistin und Mehr …

Weite Web-Welt an der ABP

Heute begann mein zweitägiger Aufbaukurs zu „PR im Web“ an der Akademie der Bayerischen Presse in München. Der indische Vordenker Avinash Kaushik, bekannt als „Googles digitaler Marketing-Evangelist“, meinte ja einmal, soziale Medien seien wie Teenager-Sex und letzten Endes fast ein bisschen enttäuschend, aber die Möglichkeiten, Mehr …

Drama auf der Tonspur

Das “Bauernepos“, ein schrilles und sehr schräges Singspiel mit Anleihen aus bayerischem Volkstheater und großer Opernbühne, hat mir im Münchner Theater Drehleier in Sachen “Storytelling” mal wieder die Wirkung von Zuspitzung und Überzeichnung vor Augen geführt. Im Stile einer Groteske servieren einem vier singende Schauspieler Mehr …