Die Streisand und der „Hutbürger“

Er bezweifele, dass „der #Hutbürger und @MPKretschmer wirklich begriffen haben, was der #Streisand-Effekt ist“, twitterte ein politischer Beobachter am vergangenen Donnerstag. Der Hintergrund dürfte den meisten Twitter-Nutzern klar gewesen sein: Es ging um den „pöbelnden Pegida-Anhänger mit Deutschland-Hut“ Maik G., der als Demonstrant von Journalisten Mehr …

Der Zauber des Gegenschlags

Ende Januar überraschte das „Manager Magazin“ mit einer sogenannten Meinungsmache, warum Manager besser nicht sein sollten, was heutzutage dem Vernehmen nach fast jeder sein möchte: schlagfertig. Im Grunde sei Schlagfertigkeit doch nur „sanktionierte verbale Aggressivität“ und ein egoistisches, wenig zielführendes Werkzeug zur kurzfristigen Pflege persönlicher Mehr …

Geregeltes Sozialleben

Da ein Foto vom feuchtfröhlichen Umtrunk mit Geschäftsfreunden auf Facebook, dort ein unbedachter Kommentar über die vielen Überstunden auf Twitter, oder hier eine flapsige Bemerkung über die „sexy“ neue Sekretärin per Whatsapp – während immer mehr Menschen Soziale Medien immer stärker nutzen, mangelt es auch Mehr …

Im Laufschritt abgebloggt

2016 sei das Jahr, „in dem jeder Brand-Manager verstanden haben dürfte, dass moderne Markenkommunikation nicht ohne Blogger-Relations funktioniert“, hieß es vor ein paar Tagen in dem kurzen Gastkommentar eines österreichischen Kollegen auf „t3n“.  Es sei Zeit, las man dort, die Blogger als wahre „Channel-Master“ endlich Mehr …

Bei Gelb los!

Weltweit im Durchschnitt 115.740 Videoabrufe – jede Sekunde! Auf diese gewaltige Zahl kommt der Sofortnachrichtendienst Snapchat, nicht nur für die „W&V“ der „Senkrechtstarter“ unter den Sozialen Medien. Vor diesem Hintergrund hat das Fachmedium jetzt in seiner gedruckten Ausgabe die insgesamt vierteilige Schwerpunktreihe „Was Marken über Mehr …

Die alten Jungen

„Die Digitalisierung und die daraus erwachsende Jugendkultur stellen erstmals die gesamten gesellschaftlichen Strukturen nachhaltig auf den Kopf“, schreibt der junge Münchner Unternehmensberater und Autor Philipp Riederle stellvertretend für die „Digital Natives“ der „Generation Y“ auf seiner Website. Alles anders, alles neu, möchte man meinen. Wer Mehr …

Binäre Trunkenheit

Laut Statista dürfte der Umsatz mit digitaler Werbung in diesem Jahr hierzulande auf mehr als 6,3 Mrd. Euro klettern, fast die Hälfte davon für  Suchmaschinenwerbung. „Was geht, in Digital“, scheint die Parole vieler Werber zu sein. Die „Horizont“ hat gestern einen recht ausführlichen Beitrag zu Mehr …

Schnäppchen im Gespräch

Zusammen mit einem spezialisierten Partner soll ich für einen Kunden bis Ende des Monats einen Social-Media-Kanal bewerten, der laut „Horizont“-Gastbeitrag „derzeit die halbe Marketing-Welt verrückt macht“, weil keiner „das vermeintlich nächste große Ding verpassen“ will: Snapchat, die Plattform mit hochformatigen Videos, bei der geteilte Inhalte Mehr …