Binäre Trunkenheit

Digital besoffenLaut Statista dürfte der Umsatz mit digitaler Werbung in diesem Jahr hierzulande auf mehr als 6,3 Mrd. Euro klettern, fast die Hälfte davon für  Suchmaschinenwerbung. „Was geht, in Digital“, scheint die Parole vieler Werber zu sein. Die „Horizont“ hat gestern einen recht ausführlichen Beitrag zu Christof Baron, gebracht, einem der „großen Digitalexperten seiner Zunft“, der darin die „digitale Besoffenheit“ der Werbewirtschaft Weiterlesen »Binäre Trunkenheit

Ständig im Griff

SmartphoneErkenntnisse über die Funktionsweise Sozialer Medien haben oft zwei Seiten – für die Macher in Werbung und PR sind sie in erster Linie nützlich, den Nutzern aber dienen sie eher zur Mahnung. So ist das auch mit Hakan Tanriverdis Beitrag in der  „Süddeutschen Zeitung“ zu den Thesen des Design-Ethikers Tristan Harris rund um Facebook, das „Netzwerk wie ein Glücksspielautomat“. Generell gehe es den Köpfen hinter Weiterlesen »Ständig im Griff

Schnäppchen im Gespräch

SnapChat FragenZusammen mit einem spezialisierten Partner soll ich für einen Kunden bis Ende des Monats einen Social-Media-Kanal bewerten, der laut „Horizont“-Gastbeitrag „derzeit die halbe Marketing-Welt verrückt macht“, weil keiner „das vermeintlich nächste große Ding verpassen“ will: Snapchat, die Plattform mit hochformatigen Videos, bei der geteilte Inhalte nach längstens 24 Stunden wieder verschwinden. Und noch einen Weiterlesen »Schnäppchen im Gespräch