Berauschender Applaus

Die sogenannte Brutkastenlüge zur Legitimierung der Irak-Invasion der USA, manipulierte Studien der Zigarettenindustrie oder gefälschte Wikipedia-Einträge – die Liste ließe sich noch lange fortsetzen: fragwürdige oder schlicht illegale Praktiken in der Medien- und Öffentlichkeitsarbeit. Die Public-Relations-Industrie kommt nicht weg von ihrem Image als Wahrheitsverdreher vom Read More …

Kunstvolle Bilderwelt

Einen schön ausgiebigen Rundumbeitrag bringt die “Zeit” zum 25-jährigen Photoshop-Jubiläum und den Einfluss des vielgenutzten Bildbearbeitungsprogramms auf die sogenannte Netzkultur. Der Bogen spannt sich von mehr oder minder hoher Kunst über “Schwindel und Täuschungen” samt einer anhaltenden “Realitätsverweigerung” bis zur Missgeschicke feiernden “Fail”-Kultur. Internet kann Read More …

Journalistische Zwickmühle

Der Schweizer Dominik Imseng befürchtet, Journalismus könne immer mehr zu Werbung und “geistiger Umweltverschmutzung” verkommen. Quasi zeitgleich bringt Medienredakteur Stefan Niggemeier im “Krautreporter” die oft mühsam herausgeschälte “Wahrheit über die Lügen der Journalisten“, wie sie in Udo Ulfkottes Buch „Gekaufte Journalisten“ präsentiert werden. Wie das Read More …

Wikipedias “Ja-aber”

Schon wieder geht es um ein Online-Thema: Das nicht-kommerzielle Internetlexikon Wikipedia, das bei den meisten Menschen längst die Glaubwürdigkeit einer früheren Brockhaus-Edition genießt, hat seine Nutzungsvorgaben geändert und fordert, dass sich bezahlte Autoren auch als solche zu erkennen geben. Alternativ war auch ein genereller Ausschluss Read More …

Große Freiheit war gestern

“Die digitalen Technologien sind Treiber von Demokratie und Freiheit”, hat Bundespräsident Gauck einmal gesagt. Doch von allen Seiten wird die Freiheit des Internets bedroht oder ist bereits massiv beschnitten, und das kann man nicht erst seit dem NSA-Skandal wissen. Gefälschte Kundenbewertungen sind längst Alltag. Staaten Read More …

Fall des Engelmachers

Aus Kommunikationssicht ist die schwere Krise des ADACs besonders spannend, ist doch deren früherer Kommunikationschef Michael Ramstetter nach heutigem Stand die Schlüsselfigur des Skandals um manipulierte Abstimmungen und eine ganze Reihe an bereits aufgedeckten Verfehlungen. In der “Zeit” fragen sich jetzt Karsten Polke-Majewski, Philip Faigle Read More …

Mit links ans Portemonnaie

Von der umsatzfördernden Regalplatzierung über die optimale Temperierung des Verkaufsraums oder kleine “Wühltischbarrieren” bis zur subtil wirkenden Salatinszenierung: In der “Süddeutschen Zeitung” schreibt Stefan Weber schön übersichtlich über die “Kunst der Einkaufsverführung” im Supermarkt. Längst wir dort kaum mehr etwas dem Zufall überlassen, damit der Read More …

Heftig umworben

Buchstäblich auf Schritt und Tritt scheint der moderne Mensch mit Information und Werbung bombadiert zu werden. In einem Interview für “Psychologie Heute” berichtet der US-amerikanische Sozialpsychologe Robert Cialdini, der Meister der “Persuasiven Kommunikation“, von der zunehmenden Konzentration der Werbe- und PR-Experten auf Verhaltensauslöser, sogenannte Trigger. Read More …

Medien selbst gemacht

Rundfunkräte, die missliebige Journalisten aus ihrem Amt entfernen, Mauscheleien gestrauchelter Minister mit Verlagshäusern, Wutanrufe eines Bundespräsidenten in der Redaktion und jetzt der von der “Süddeutschen Zeitung” enthüllte Anruf eines CSU-Sprechers beim ZDF: Leider versuchen Poltiker immer wieder, mehr oder weniger direkt Einfluss auf die mediale Read More …