Moralisch überzeugen

„Der Geist ist leicht zu überzeugen, wenn das Herz gerührt ist”, schrieb Friedrich der Große vor beinahe 300 Jahren. Dass er damit recht hatte, konnte inzwischen mehrfach wissenschaftlich belegt werden. Ende Januar hatte ich auf Twitter schon einmal auf eine ausgesprochen spannende Studie aus den Read More …

Quadratur der Kommunikation

Gestern führte ich eine kurze, aber charmante Twitterplauderei mit dem „Rhetorikmagazin“ und dem Kollegen Armin Sieber rund um das sogenannte Kommunikationsquadrat, eines der wichtigsten und meistverbreiteten Modelle zur zwischenmenschlichen Kommunikation. Entwickelt wurde das auch als Vier-Seiten- oder Vier-Ebenen-Modell bekannte Schema vom legendären Hamburger Kommunikationspsychologen Friedemann

Mercedes liefert groß

Crossmedial, verzahnt, konzertiert, synergetisch, 360 Grad, ganzheitlich, omnichannel – mit welchem Begriff auch immer man die vor Kurzem angelaufene globale kommunikative Flankierung der „strategischen Zukunftsinitiative adVANce“ von Mercedes-Benz beschreiben will: In Sachen PR, Marken- und Marktkommunikation rund um „eine revolutionäre Transporter-Studie für den urbanen Raum“ Read More …

Ungelogen ungemein nützlich

„Alles Leben ist Lüge“, meinte der deutsche Lyriker Detlev von Liliencron vor mehr als einhundert Jahren. Nicht zuletzt wegen der Diskussion um den Einzug des sogenannten Postfaktischen in die Politik im Gefolge von Akteuren wie Trump oder Rechtspopulisten im Pegida-Umfeld hat die Beschäftigung mit der Read More …

Redenschreiber im Tierreich

Zum gestrigen Quartalstreffen der Landesgruppe Bayern des Verbands der Redenschreiber deutscher Sprache (VRdS) in München hatten wir als Referenten Christian Bargenda eingeladen, einen überaus geschätzten Kollegen und in Personalunion Herausgeber sowie Chefredakteur des „Rhetorikmagazins“. Sein Thema: „Souverän bleiben in Diskussionen“ mit Anleihen aus der Schule Read More …