Wendungen in historischem Rahmen

Kürzlich besuchte ich die südostbayerische Stadt Burghausen, spektakulär auf einer Art Landzunge am deutsch-österreichischen Grenzfluss Salzach gelegen. Dort nahm ich auch an einer beeindruckenden Führung durch die namensgebende Burg der Wittelsbacher oberhalb der wunderschönen Altstadt teil. Die Besichtigung war auch deswegen sehr unterhaltsam, weil die Mehr …

Abschied von der gelben Kompassnadel

Daran muss ich mich erst noch gewöhnen: Die Anfang März 1995 von Michael Bürker und mir voller Tatendrang und Zuversicht im Münchner Stadtteil Altperlach eröffnete ComMenDo Agentur für Unternehmenskommunikation verschwindet nach beinahe 22 Jahren als eigenständige Marke vom Markt – die feine, kleine Agentur mit Mehr …

Altehrwürdige Zielgruppenansprache

Laut Eigenauskunft will das kostenlos erhältliche „Auer/Haidhauser Journal“ in jeder der jährlich vier Ausgaben „über bemerkenswerte Details“ aus und zu den beiden Münchner Stadtteilen berichten und „interessante Geschichten erzählen, die nicht in Vergessenheit geraten sollten“. Das gelingt den Blattmachern durchaus. So erfuhr ich dank dem Mehr …

Sprache aus dem Schneider

Vor schon fast einer Woche brachte der “Spiegel” ein von beiden Seiten herrlich forsch geführtes Interview mit der 89-jährigen “Journalistenlegende” und Deutsch-Koryphäe Wolf Schneider. Dieser Mann hat neben viel Sachkenntnis und Sprachgefühl eben auch jede Menge Chuzpe. So habe er seine “Rolle als Zuchtmeister” bei Mehr …

Auf den Punkt genial

“Als hätte jemand einen Wodka-Mix getrunken und ins Stadion gekotzt“, zitiert die “Horizont” die vernichtende Kritik des britischen “Guardians” an den Olympia-Anzügen der deutschen Mannschaft in Sotschi und bringt einen ebenfalls wenig schmeichelhaften Kommentar des ADC-Präsidiumssprechers Stephan Vogel. Der wiederum erinnert an den legendären Designer Mehr …