Sprachhilfe im Sucher

stghgnlsh15mluEnglisch? Kann heute doch ein jeder. Für den Urlaub reichen die Fremdsprachenkenntnisse der meisten Deutschen tatsächlich, aber im Beruf sieht das häufig ganz anders aus. Da radebrechen sich viele irgendwie ans rettende Ufer, selten jedoch wirklich ans Ziel. Lothar Matthäus erntete viel Spot für Sätze wie „I hope we have a little bit lucky“, aber so viel besser klingt das bei einem großen Teil gestandener Geschäftsleute eigentlich auch nicht. Ich selbst arbeite seit ziemlich genau zwei Jahren viel für die multinationale TSO Security Cooperation – überwiegend auf Englisch mit Menschen aus halb Europa. Auch fast alle Texte, die ich on- oder offline erstelle, sind auf Englisch. Dennoch steht die weitere Verbesserung meiner Englischkenntnisse nach wie vor ganz oben auf meiner persönlichen Weiterbildungsliste. Am meisten profitiere ich dabei wohl von „Spotlight“, einer Art englischsprachigem Magazin speziell für deutsche Leser. Auch für Nichtabonnenten hält die Zeitschrift viele kostenlose Materialien und Übungen bereit. Ebenfalls gratis sind die Internetangebote der Sendereihe „Grips Englisch“ aus dem Lernkanal alpha. Das Lernen kostet Zeit, macht aber Spaß und bringt vor allem etwas. Business English? I am so what from ready …