Schelte vom Ex

Kaum ein gutes Haar am mit viel Bohei vorgestellten neuen “Stern” lässt Berndt Schramka, der frühere Stellvertretende Leiter der verlagseigenen Henri-Nannen-Schule. In seinem Weblog “Deleatur” listet er unter dem Motto “Stern-Deuter” in bissigem Ton eine ganze Reihe an Mängeln auf, vom Schreibfehler (und es lassen sich auf die Schnelle weitere finden) über sprachlich-stilistische Schwächen bis zur konzeptionellen Schieflage. Schramkas Fazit: “Viel hohles Marketing-Getöse” bei “erschreckend vielen Fehlern” und einem wenig inspirierten “Me-too-Design”. Auch im Online-Medienjournal “Magda” heißt es zum “Stern”-Relaunch: “Der Nordwind ist ein laues Lüftchen”. Wenn da mal kein Sturm daraus wird …