Profil

Wie ich mich sehe

cm_portrait_b11_hf_m2Ich bin ein ebenso erfahrener wie ambitionierter Fachmann für Kommunikation. Nach über 25 Jahren als Führungskraft auf Unternehmens- und Agenturseite arbeite ich heute freiberuflich als Berater für Kommunikation, Veränderungsbegleiter sowie Redenschreiber. Zudem bin ich gelegentlich als Dozent, Trainer, Autor und Business-Coach tätig.

Schwerpunkte bilden die Unternehmenskommunikation mit dem kompletten Spektrum der Public Relations bzw. der internen wie externen Öffentlichkeitsarbeit. Spezialgebiete sind dabei die sogenannte Veränderungskommunikation (Change Communications) und die Nachhaltigkeitskommunikation (CSR/CR/Sustainability Communications). Dabei geht es mir im Kern für meine Auftraggeber jedoch immer um das Gleiche: Kommunikation, die nachhaltig bewegt! Kommunikation und Entwicklung eben.

Wenn Not am Mann ist, kommt es in meinem Metier oft auf schnelles, pragmatisches Vorgehen und beherztes Zupacken an. Grundsätzlich lege ich aber größten Wert auf systematisches und methodisch sauberes Vorgehen – nach den Regeln der Kunst, wie es so schön und treffend heißt. Dabei befolge ich strikt die Leitlinien des erstmals 2012 vorgestellten Deutschen Kommunikationskodexes (PDF, 72 kb). Daneben soll die Arbeit stets auch Freude machen und Anstöße zur Weiterentwicklung bieten.

Ich wünsche mir neben unbedingter Professionalität auch Kreativität, Enthusiasmus, Offenheit und den Mut, Neuland zu betreten. In meinem Handeln fühle ich mich stets meinen Mitmenschen und meiner Umwelt verpflichtet und bemühe mich in sämtlichen Schritten meiner Arbeit um die sogenannte Enkeltauglichkeit. Als aktives Mitglied des Bundes Naturschutz in Bayern sowie Unterzeichner der Erd-Charta sehe ich darin eine verbindliche Richtschnur für mein Tun. Verlässlichkeit, Integrität und kaufmännische Sorgfalt sind in meinen Augen ohnehin unverzichtbare Grundlagen jeder auf Dauer angelegten unternehmerischen Tätigkeit. Zusätzlich unterstütze ich Amnesty International, den ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club), die Bürgerbewegung Finanzwende, Kulturerbe Bayern, ProVeg, CORRECTIV – Recherchen für die Gesellschaft, Wikimedia Deutschland und SOS-Kinderdörfer.

Seit September 2019 bin ich Mitglied im Impact Hub Munich in der Gotzinger Straße 8 in Sendling, nicht nur ein Coworking Space mit ganz besonderer Atmosphäre, sondern auch Teil der weltweit „größten globalen Kollaborationsplattformen für positiven Wandel“ mit weit mehr als 100 Standorten von Amsterdam über Singapore bis San Francisco. Dahinter steht das globale Impact-Hub-Netzwerk mit über 17.000 Mitgliedern, die sich allesamt zu einem am Gemeinwohl orientierten Wirtschaften und möglichst nachhaltigem Handeln verpflichtet haben. Dort stehen mir auch Besprechungs- und Workshopräume zur Verfügung.

VRdS-RedenschreiberportraitSeit meinem Berufseinstieg habe ich mich immer wieder auch sehr für den Berufsstand engagiert, zum Beispiel jahrelang in der Deutschen Public-Relations-Gesellschaft (DPRG). Für den Verband der Redenschreiber deutscher Sprache (VRdS) leitete ich von Anfang 2015 bis Anfang 2020 gemeinsam mit einer Kollegin die Regionalgruppe Bayern mit ihren etwa 70 Mitgliedern. Auf der VRdS-Website ist auch ein spezielles Redenschreiberportrait von mir abrufbar.
.


Mehr zu mir und meinem Beruf:

.jklhlj

Aufmacherfoto (Vorspann): Collage mit Pressefoto „Lumia 950“