Plakat zum Schreien

Soundlounge-Plakat 2016„Kreation des Tages“ bei der „W&V“, und „Auftritt des Tages“ bei der „Horizont“ – es ist aber auch eine tolle Neuheit: das gedruckte Plakat für die Veranstaltung „Soundlounge“, das auf akustische Signale reagiert und sich mit Klängen verändert. Entwickelt wurde es von mehreren BBDO-Agenturen und IOX Lab aus Düsseldorf mit einem „speziellen mikroskopischen Rückprojektionsverfahren“, wie es in einer BBDO-Mitteilung heißt. „Mittels eines hinter dem Papier befestigten Mikrofons und eines Mikrochips werden Töne in grafische Impulse umgewandelt“, liest man staunend. „Je nach Intensität des Signals werden verschiedene Programmstufen abgespielt.“ Während es bei der Weltpremiere wohl vor allem um den Effekt und die technische Innovation ging, gerate ich gleich ins Schwärmen ob der Möglichkeiten für zumindest ansatzweises Geschichtenerzählen und ungewohnte Interaktion zwischen Passant und Plakat. Ja, haste Töne …