Öffentliche Sache mit Frankenbezug

crswnk16durSchon innerhalb unseres Studiengangs Politologie im wunderbaren Bamberg in Oberfranken war er einer der diskussionsfreudigsten Kommilitonen, jetzt ist er nach einer Art Management-Buy-out gemeinsam mit seinem Kompagnon Alexander Marguier unter die Verleger gegangen und ist Herausgeber des Politmagazins „Cicero“ sowie der Kunstzeitschrift „Monopol“: Christoph Schwennicke. Ich wünsche ihm alles Gute mit seinem neugegründeten Verlag Res Publica und seinen bereits heute meinungsstarken Periodika. In einem Interview mit der „Horizont“ erzählt der gebürtige Bonner von „kleinen, feinen Produkten“ im Medienmarkt, die „mit Herzblut und voller Überzeugung gemacht“ sind – klingt nach einer vielversprechenden Marschroute. Toi, toi, toi!