Nürnberger Hoffnungsträger

erpaknmgfi Die Marktforscher der GfK haben in einer Pressemitteilung ihre jüngsten Zahlen zum “Konsumklima Europa” veröffentlicht und berichten von der Hoffnung, “dass das Schlimmste der Krise überstanden ist und sich die Wirtschaft langsam wieder erholt”. So habe sich die Konjunkturerwartung in fast allen der insgesamt 14 untersuchten Ländern spürbar verbessert. Für die positive Entwicklung werden vor allem vier Faktoren verantwortlich gemacht: Neben dem “bescheidenen weltweiten Wachstum” und dem Aufweichen der rigorosen Sparpolitik machten sich die gestiegene Konsumneigung der Verbraucher in einigen Ländern und schließlich der wiedererstarkende Tourismus “vor allem in den südlichen Krisenländern” bemerkbar.  “Fragensteller sind Weichensteller”, so der Schweizer Autor Hans Leopold Davi – wenn das zutrifft, steht Europa also ein recht kräftiger Aufschwung ins Haus.