Mitteilsames aus der Schweiz

tlnpmpp14gwolkij“Es (k)lebe die Nachbarschaft”, so eine der vielen positiven Stimmen auf Twitter. In der Tat ist die ganz und gar unkommerziell angelegte Initiative “Pumpipumpe” (so etwas wie “Borge die Luftpumpe”) dreier Designer bzw. Illustratoren aus Bern lokal angelegt und nutzt Briefkästen als Kommunikationsplattform für die gute, alte Nachbarschaftshilfe. Per schön gestalteten Aufklebern mit Piktogrammen kann man seiner Umgebung leihweise Werkzeuge und Ausrüstungsgegenstände vom Mixer über ein Buch bis zur Bohrmaschine anbieten. Die Aufkleber kann man sich sogar quasi kostenlos auch nach Deutschland schicken lassen. “Share Economy, ganz analog”, meint der “Spiegel“. Die Resonanz ist international überwältigend, wie beispielsweise im schönen Bericht im österreichischen “Standard“.