Lust auf Veränderung

pterterAuffallend viele Agenturen in Werbung und PR haben sich in den vergangenen Jahren neue Namen oder zumindest neue Profile verpasst und dabei häufig auch neue Geschäftsfelder eröffnet oder zu Schwerpunkten erklärt. Vor diesem Hintergrund finde ich ein Gespräch der “Horizont” mit dem Pitchberater Jan-Piet Stempels interessant. Dieser ist angesichts des steigenden Innovations- und Erfolgsdrucks sowie neuer technischer Möglichkeiten überzeugt, dass “die Chancen nie besser waren, sich als etablierte Agentur neu zu erfinden oder ein gänzlich neues Agenturangebot zu definieren”. Die meisten seiner Thesen und Argumente sind nicht wirklich neu, aber er nutzt schön zugespitzte, griffige Formeln, wie den Abschied von der “Rolle als Kampagnenmaschine” oder den Wandel vom “Ideenjäger” zum “neugierigen Marketing-Anthropologen“. Während Stempels ein “Schlaraffenland für Kommunikationsprofis” proklamiert, dürften auch die Vorzeichen für seine Zunft günstig sein.