Kunst blüht in der Nische

elexkutidSchon aus professionellen Gründen nutze ich eine Fülle an Medien und Mediengattungen. Einen Kanal befahre ich dabei ganz selten: Teletext, diese in vielerlei Hinsicht bemerkenswerte “Kommunikationsform zur Verbreitung von Nachrichten, Texten und bildhaften Darstellungen in der Austastlücke des Fernsehsignals”. Die “W&V” berichtet nun von einem internationalen Wettbewerb zu Teletext-Kunst. Die in einem technischen Korsett mit nur acht Farben – Weiß und Schwarz mitgezählt – erstellten Pixelwerke wie die der Preisträgerin stellen ungewohnte Augenkost dar und dürften bei einigen Betrachtern Kopfschütteln auslösen. Aber das ist in der Kunst ja häufig ein Gütezeichen.