Kriminell gut trainiert?

rdwtstrllstr15ujnDie sogenannten Debattierklubs sind häufig Aushängeschild der traditionsreichen angelsächsischen Spitzenuniversitäten, so auch die Harvard College Debate Union. In einem ebenso hochklassigen wie aufsehenerregenden Rededuell unterlagen die Elitestudenten jetzt einem Team aus Gefängnisinsassen, wie zum Beispiel das „Wall Street Journal“ und die „Süddeutsche Zeitung“ berichten. Geschafft haben das die Straftäter mit Unterstützung einer Bildungsinitiative des New Yorker Bard Colleges. Auch zum Redner muss man also keineswegs geboren sein. Wer seine rhetorischen Fähigkeiten ebenfalls regelmäßig trainieren will, könnte es mal bei einem der hiesigen „Toastmaster“-Clubs „zur Förderung der Kunst des öffentlichen Redens, der effektiven Kommunikation sowie der Menschenführung“ versuchen. Übung macht bekanntlich den Meister.