Gut zu lesen

Die “Horizont” und die “W&V” berichten über eine Große Koalition im Buchmarkt: Gemeinsam mit der Deutschen Telekom wollen mit Bertelsmann, Thalia, Hugendubel und Weltbild die Großen im Buchhandel eine neue E-Buch-Plattform als Alternative zu Amazon etablieren. Eine tragende Rolle in den ambitionierten Plänen spielt ein jetzt vorgestelltes Lesegerät namens Tolino (siehe Herstellerbild links), das sich neben seiner Nutzerfreundlichkeit vor allem durch seinen niedrigen Preis von unter 100 Euro und seine Offenheit für verschiedene Systemwelten auszeichnen soll.

Die Hamburger Expertin Nina Kreutzfeld sieht in einem ausführlichen Gespräch mit dem Branchenmedium “Buchreport” insgesamt sehr große Chancen, aber auch etliche Hürden für Tolino und die “aus der Not geborene Zweck-Partnerschaft”. Aus der Not eine Tugend gemacht? Mal sehen …