Glaub’ ich gern

glbpsrch15rfwMillionenfach geklickte Unwahrheiten in den Sozialen Medien, gezielt gestreute Fehlinformationen über „ausländische Invasoren“, fremdfinanzierte und vor allem -gesteuerte Propagandaschleudern wie „RT Deutsch“- während meist mehr oder minder stark rechtslastige Schreihälse „Lügenpresse“ skandieren, sind solide und transparent arbeitende Medien im Gegenteil ein Bollwerk gegen die große Verunsicherung und ansteckende „Denen-allen-kann-man-doch-nicht-trauen-Anwandlungen“. Der freie Journalist Rico Grimm beschreibt auf „Krautreporter“ ganz genau und nüchtern, wie er bei Recherchen mit einem mehrstufigen Test seine „Quellen checkt“. Was er einen „Schnelltest“ nennt, ist in Wirklichkeit dann doch ziemlich zeitraubend. Wahres ausreichend zuverlässig von Unwahrem zu unterscheiden, kostet eben viel Zeit, aber jemand sollte sich die Mühe machen. Gut, dass es Journalisten wie Rico Grimm gibt.