Geteiltes Leid

Eine spanische Plakatkampagne macht auch hierzulande von sich reden: Über das Plakat mit dem Gesicht eines Jungen der Hilfsorganisation ANAR, bei dem Erwachsene je nach Blickwinkel eine andere Botschaft erhalten als Kinder, berichten neben Fachmedien beispielsweise auch überregionale Tageszeitungen und Fernsehsender. Dank sogenanntem Linsenraster im Lentikulardruckverfahren sind für Kinder zusätzlich die Folgen körperlicher Misshandlung im Gesicht des Jungen und die Nummer einer Notfallrufnummer sichtbar. Erwachsene sehen buchstäblich darüber hinweg – außer sie gehen in die Hocke. Man sollte eben genau hinsehen und ab und an die Perspektive wechseln …