Geschlechterrolle im Internet

Die Nutzung des Internets hängt noch immer stark vom Geschlecht des Users ab. Das bestätigen einmal mehr Untersuchungsergebnisse der Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung aus Frankfurt am Main, die jetzt als “AGOF internet facts” bekanntgegeben wurden.

Die Männer unter den insgesamt fast 52 Millionen Internetnutzern in Deutschland rufen weit überdurchschittlich Sport- und Testergebnisse sowie Nachrichten ab, während sich Frauen besonders stark für “Lifestyle-Themen wie VIP-News oder Horoskope” interessieren. Noch etwas fiel den Medienforschern auf: Während Frauen überproportional stark Online-Stellenbörsen nutzen, dominieren Männer im Netz in Sachen Blogs und im Bereich „Flirten und Kontakte“. Man fühlt sich an Virginia Woolfs berühmte Frage erinnert: “Warum nur sind Frauen für Männer soviel interessanter als Männer für Frauen?” Tja …