Falsch verbunden

zptfontonDas NDR-Magazin “Zapp” bietet zu einem Bericht über das zweifelhafte PR-Instrument Telefonaktionen eine komplette eigene Themenseite mit Interviews und Hintergrundmaterial des Autoren Daniel Bröckerhoff. Das seit Jahrzehnten erfolgreiche Prinzip ist so simpel wie ausgefuchst: Interessierte, meist persönlich betroffene Leser, Hörer oder sonstige Nutzer wenden sich im Rahmen einer vermeintlich selbstlosen Serviceaktion ratsuchend an die Redaktion und sind dann vor allem Empfänger und Vehikel für die PR-Botschaften eines oder mehrerer Auftraggeber. Günstiger und vor allem verlässlicher kommen PR-Macher selten an ihre Kernzielgruppen und zu breiter Medienpräsenz. Unerfreulich ist vor allem die fehlende Kennzeichnung. Den erhofften “Expertenrat zum Nulltarif”, mit dem ein Anbieter für seine Dienste wirbt, bekommt man hier nämlich in der Regel nur bedingt. Ausnahmen gibt es, zum Beispiel bei Telefonaktionen mit unabhängigen Wissenschaftlern, aber meist stecken ganz handfeste Interessen hinter solchen Angeboten. Eine saubere Kennzeichnung ist also oberstes Gebot.