Fall des Engelmachers

aacprtr14zc Aus Kommunikationssicht ist die schwere Krise des ADACs besonders spannend, ist doch deren früherer Kommunikationschef Michael Ramstetter nach heutigem Stand die Schlüsselfigur des Skandals um manipulierte Abstimmungen und eine ganze Reihe an bereits aufgedeckten Verfehlungen. In der “Zeit” fragen sich jetzt Karsten Polke-Majewski, Philip Faigle und Kai Biermann, wie die mitgliedsstarke und einst so renommierte Autofahrer-Organisation  über “einen der mächtigsten Medienmacher und Einflussnehmer der Republik stürzen” konnte. Neben dem Autopreis “Gelber Engel” und dem Auflagengiganten “ADAC Motorwelt” geht es vor allem um Ramstetters Persönlichkeit und deren Entwicklung. Viele Fragen bleiben ungeklärt, aber man versteht ganz gut, wie ein Mann “seine Reputation vernichtet, obwohl er so viel davon versteht, andere ins rechte öffentliche Licht zu rücken”. Lesenswert.