Drucksache Werbung

WeKKmfageEine Tageszeitung hält dagegen – als “Kreation des Tages” hebt Anja Janotta in der “W&V” eine Kampagne des “WeserKuriers” hervor, die sich eindrucksvoll der Optik, der Argumente, der Sprache und sogar der musikalischen Untermalung der “klassischen” Apple-Welt bedient. Da werden beherzt Stärken wie das minimale Gewicht oder das große Format angepriesen. Am schönsten vielleicht der Schluss des Spots: “Wireless seit 1945” – da sehen Smartphone & Co. alt aus.  Janotta spricht von einem “Wettbewerb auf Augenhöhe zwischen Print und dem Tablet”. So weit würde ich nicht gehen, aber ein kraftvolles Lebenssignal sendet die “olle” Zeitung in jedem Fall aus. Interessant finde ich auch einen Aspekt, den David Hein in der “Horizont” betont: Der 40-Sekünder “entlarvt elegant die übertriebene Inszenierung von mobilen Geräten als scheinbar unverzichtbare Lifestyle-Produkte”. Ich bin gespannt, wie erfolgreich die selbstbewusst anmutende Kampagne sein wird.