Doch der Rede wert

rdscibr14ufvZugegeben: So dramatisch wie in Roman Polańskis Politthriller “Ghostwriter” (siehe Plakatausschnitt links) geht’s selten zu, wenn ich Reden oder andere Texte als Redenschreiber oder eben Ghostwriter verfasse. Ähnlich spannend ist es aber doch häufig – und es macht mir seit vielen Jahren besonders großen Spaß. Jetzt will ich diesem Tätigkeitsschwerpunkt auch nach außen noch mehr Gewicht verleihen und habe heute die Mitgliedschaft im Verband der Redenschreiber deutscher Sprache (VRdS) beantragt. Dort wird ein guter Redenschreiber vor allem als ein Dienstleister definiert, “der sich zurücknimmt, aber über die Interessen des Redners niemals das Publikum aus dem Blick verliert”. Zudem denke ich an einen der Lieblingssprüche (m)eines alten PR-Lehrmeisters: “Kurze Rede, langer Sinn!” Meine Rede!