Das geschüttelte Wort

“Die Phrase ist die Bartbinde der Dummheit”, bemerkte der deutsche Dichter und Herausgeber Julius Stettenheim schon vor gut hundert Jahren. Dennoch lassen wir uns immer wieder von Phrasen blenden – in der Werbung, von Politikern und selbst im Umgang mit Freuden. Oft lässt sich die wahre Sinnlosigkeit oder gar Widersinnigkeit einer Aussage aber auch erst bei genauerem Hinsehen erkennen. Das lässt sich mit sogenannten Phrasendreschmaschinen spielerisch nachvollziehen, egal ob mit einer App- bzw. Internet-Variante oder einer der verschiedenen gedruckten Versionen mit schön altmodischen Drehrädchen. Guten Appetit mit dem Wörtersalat!