Auftaktanalyse zur neuen Saison

Wie bereits im Vorjahr bin ich auch 2017 wieder ein Teil des Expertenteams des Verbands der Redenschreiber deutscher Sprache (VRdS), das die Reden der Vorstandsvorsitzenden sämtlicher DAX-30-Unternehmen auf ihrer jeweiligen Hauptversammlung analysiert, bewertet und in eine Rangfolge bringt. Anschließend sollen die besten zehn bekanntgegeben werden. Die wichtigsten Bewertungskriterien dabei sind „Aufbau“, „Argumentation“, „Sprache“, „Publikumsorientierung“, „Vortrag“ sowie „Inszenierung“. Heute hatte ich meinen ersten Einsatz in diesem Jahr und besuchte das jährliche Aktionärstreffen der Infineon Technologies AG unter Konzernchef Reinhard Ploss im Internationalen Congress-Center München. Ich erlebte einen rundum überzeugenden Auftritt nach einem erfolgreichen Geschäftsjahr für den innovationsfreudigen Halbleiterproduzenten. Angesichts deutlich gestiegener Erträge und eines zehnprozentigen Dividendenaufschlags habe es für die Shareholder „wenig zu meckern“ gegeben, wie die „Wirtschaftswoche“ eine Aktionärsvertreterin zitiert. Auch in Sachen Rhetorik durfte das Publikum zufrieden sein. Ob es Ploss in diesem Jahr unter die „Top Ten“ schafft? Chancen hat er nach meinem Dafürhalten, auch wenn die meisten DAX-30-Kollegen ihren großen Auftritt noch vor sich haben.