Auf den Punkt genial

stshidgn14uzhvf“Als hätte jemand einen Wodka-Mix getrunken und ins Stadion gekotzt“, zitiert die “Horizont” die vernichtende Kritik des britischen “Guardians” an den Olympia-Anzügen der deutschen Mannschaft in Sotschi und bringt einen ebenfalls wenig schmeichelhaften Kommentar des ADC-Präsidiumssprechers Stephan Vogel. Der wiederum erinnert an den legendären Designer Otl Aicher, der mit so herausragenden Arbeiten wie den genial reduzierten Sportarten-Piktogrammen zum großen Erfolg der Olympischen Spiele in München 1972 beigetragen hatte und ehrfürchtig “Vater des geometrisierten Menschen” genannt wird. “Otl Aicher war […] in der Lage, selbst den Impuls des Kleingeistigen und Provinziellen in ein akzeptables ästhetisches Format zu bringen”, schreibt Vogel. Und Kleingeistiges und Provinzielles gibt es leider auch rund um Sotschi zuhauf.