Training statt Lippenbekenntnissen

sprhbg15kop„Die Stimme ist ein Musikinstrument, dessen sich alle Menschen ohne die Hilfe von Lehrern, Prinzipien oder Regeln bedienen können“, meinte der franzöšsische Philosoph Denis Diderot. Schön wär’s – oft mag es mit uns zwischen Fistelstimme, Nuschelei oder Flüsterton im wahrsten Sinne so gar nicht „stimmen”. In der „Süddeutschen Zeitung“ findet sich heute ein Videoratgeber mit der Sprechtrainerin Theresa Greim, der uns mit ein paar simplen Übungen beim systematischen Training der Stimme von Tonhöhe bis Lautstärke hilft. Dazu noch ein Geheimtipp aus der „Kräuterküche“: Salbeiöl soll der Stimme Kraft und Klarheit verleihen und dazu noch ganz allgemein beleben. Schaden kann’s ja nicht …