Besiegelt gut für alle

Das weiß doch jeder: Ein Unternehmen soll Gewinne erzielen, die von den (Anteils-)Eignern privat vereinnahmt werden. Ganz anders aber ist dies nach der sogenannten Gemeinwohlökonomie, kurz GWÖ, ausführlich vorgestellt zum Beispiel in dem kostenlosen und grundsätzlich kritischen Buch „Selbst denken“ der Bundeszentrale für politische Bildung. Read More …

Nachhaltige Hintertürchen

Letzte Woche hat die Bundesregierung den vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz vorgelegten Entwurf eines „Gesetzes zur Stärkung der nichtfinanziellen Berichterstattung der Unternehmen in ihren Lage- und Konzernlageberichten” angenommen und setzt damit die Europäische Richtlinie zu „Corporate Social Responsibility” (CSR) von 2014 in deutsches Read More …

Moral gefressen

“Erst kommt das Fressen, dann die Moral”, so das berühmte Bertolt-Brecht-Zitat. Beides zu verknüpfen versucht der sogenannte kritische Konsum, den viele vor allem durch die “Lohas”, die Menschen mit einem “Lifestyle of Health and Sustainability”, vertreten sehen. Die Kernidee: “Konsum für eine bessere Welt“. Ähnlich Read More …

Sozial von Wert

Das liebe Geld und sein Nutzen für die Allgemeinheit – ungefähr darum ging es in dem mehrstündigen Workshopvortrag “Social-Value-Kommunikation der Finanzbranche“, den ich jetzt im Rahmen des Studiengangs “Management Sozialer Innovationen” bei Prof. Karl-Peter Sprinkart am Campus Pasing der Hochschule für angewandte Wissenschaften München gehalten Read More …